Kratzfeste Eheringe machen Braut und Bräutigam nach der Hochzeit glücklich!

EHERINGE wie sie sich das Brautpaar wünscht: Seit dem frühesten Zeiten der Menschheitsgeschichte war es schon immer Brauch, zur Eheschließung und zur Heirat der der zukünftigen Ehefrau zwei besondere Eheringe an den rechten oder den linken Ringfinger zu stecken.

Kratzfeste Eheringe

Dass auch der Ehemann einen Ehering trägt, ist eine Sitte, welche erst unwesentlich später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Ländern wie zum Beispiel Deutschland oder Lichtenstein gehören hier zu den seltenen Ausnahmen – wird noch immer der EHERINGE kratzfest an der linken Hand am Finger getragen. Der übliche Beweggrund dafür warliegt ebenfalls unermesslich weit in der Vergangenheit zurück: Die Menschen dachten damals, dass eine Ader von diesem langem Finger direkt zum Herzen zeigt und so die ewige Zuneigung, aufgezeigt durch dieses edle edle Stück, direkt zum Herzen fließt und sich mit diesem vereint. Vor lander Zeit ist der Trauring auch ein ewiges Zeichen dafür, dass die Mitgift schon bezahlt war und die Gattin, welche denEhering an der Handträgt, bereits verbunden und verheiratet ist. Eheringe mit Gravuren kann ein junges Hochzeitspaar in unglaublich vielen Varianten, Formen, Design und mit verschiedenen Steinen bekommen. Auch das Angebot an verschiedenen Metallen ist ganz und gar breit gefächert, so dass das junges Brautpaar hier zunächst ein passendes Material für die EHERINGE erschaffen aus Gold auswählen muss. Soll das Weissgold, Platin, Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein?

Hochzeit mit kratzfesten Eheringen

Jedes Edelmetall hat viele Vor- und Nachteile, die den Verlobten im Vorfeld bekannt sein müssen. So bestehen einige Metalle aus Legierungen, die sich nach kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verbiegen. Im Vorfeld kann sich das Hochzeitspaar im Internet erkundigen und sich anschließend vom Fachmann oder Händler beraten lassen.

Eheringe-Ratgeber

eheringe-ratgeber

Im Internet gibt es derzeit kaum medien- bzw. marken-neutrale Informatinen und Berichte zum Thema Eheringe. Für die Braut und den Bäutigam besonders hilfreich um sich unbeeinflusst von den Argumenten der Verkäufer ihre eigene Meinung über ihre zukünfigen Eheringe bilden zu können.

Eheringe auszusuchen, ist für jedes Brautpaar einer der Höhepunkte der Hochzeitsvorbereitung, weil ganz alleine die Eheringe, im gegensatz zum Brautkleid, Limusine ect. zukünftig durch das täglich Leben auch tragen werden. Die Braut und der Bräutigam, sieht sich allerdings mit einem riesigen und nahezu unüberschaubaren Angebot an Eheringen konfrontiert: Eheringe aus Platin, Elfenmetall, Weissgold oder Gold, Rotgold, Grüngold, Titan und viele mehr stehen zur Auswahl, wobei jeder Verkäufer sein Produkt als das Beste argumentieren will. Jedes Brautpaar steht vor der selben Frage: Sollen es Einzigartige Eheringe-Designs erschaffen aus den Händen eines Goldschmiedes sein? Oder doch lieber preiswerte bis gar billige industielle Eheringe aus Massenproduktionen produziert, käuflich via Postversand auf dem Online-Markt sein? Soll das zur Verfügungstehende Bouget die Verwandten und Bekannten beeindrucken und glücklich machen oder vielleicht doch lieber für das Brautpaar selbst mit einzigartigen Eheringen? Die eine richtige Antwort entsteht im vereinten bauchgefühl der Braut und des Bräutigams.

Verfasst für den deutschsprachigen Raum (Schweiz, Deutschland, Österreich) habe ich ein kompaktes und interessantes Fachwissen, harte Fakten, erleuchtende Hintergründe und auch frische Tipps, heisse Trends und nahezu geheimes Insiderwissen aus dem Schmuckwiki.ch, der edlen Welt des Schmuckes zusammen getragen. Auch der aktuelle Trend von “Eheringe selber machen” und den Individualisierungsmöglichkeiten von Eheringen wird ausführlich besprochen. Eine umfangreiche und stetig sprudelnde Quelle frischen und traditionellen Wissens zu allen Fragen des Eheringe-Suchenden oder des Schmuckinteressierten ist auf dem Eheringe-Ratgeber entstanden.

Natürlich kommen bei der Realisierung dieser Homepage auch die neuesten Internet-Technologien zum Einsatz: WordPress, mobile-tauglich und ein modernes und frisches Design.

Der geschichtliche Einblick in die verschiedenen Arten der Schmuckerschaffung, der Namen berühmter und berüchtigter Goldschmiede und die Beschreibung ihrer faszinierenden Werke fehlt genauso so wenig wie ein fundierter Einblick in die Technik der Goldschmiedemeister vergangener und aktueller Zeiten. Das Löten, Schweissen und giessen von flüssigen Metallen und vieles mehr wird hier einfach verständlich und doch mit beeindruckendem Tiefgang erklärt. Den Experten aus dem Bereich Design, Metallkunde, Schmuckgeschichte der verschiedenen Hochzeitstraditionen in der Schweiz, Deutschland und Östereich fliessen ein und ein umfassendes Kompendium ist entstanden.

Ein weiterer interessanter link zum Thema schmuck:

http://detail.inettools.ch/upload/dokumente/ezv_admin_uhren_schmuck.pdf

Veröffentlicht am November 14, 2013Januar 27, 2015Katgeorien Eheringe-News

Eheringe aus Weissgold

eheringe-weissgold

Eheringe aus Weissgold erfreuen aufgrund seiner weisslichen Farbe. Doch ist es wahr dass Weissgold nicht wirklich weiss ist sondern nur überzogen wird mit einem weisslichen Überzug? Verkäufer reden von regelmässigem Aufpolieren. Doch bedeutet dieses Aufpolieren in Wahrheit nicht neu Überziehen? Sprich neu rhodinieren?

Eine weitere mögliche Alternative sind Eheringe aus personalisiertem Metall.

Auch das Wikipedia geht kurz auf das Thema Weissgold und seine Tücken ein.

Eheringe: Bilder sagen mehr als 1000 Worte :-)

Eheringe oder Hochzeitsringe auszuwählen ist beim Goldschmiedemeister nicht mehr so schwer: 2015, so wie in jedem anderen Jahr auch, gibt das verschiedene Trends für die Trauringe auf dem Hochzeit-Markt. So zeichnete sich für 2014 der Modeströmung ab, dass die Trauringe aus Gold dem Charakter des Paares entsprechen sollen. Dieser Trend setzt sich 2015 noch verstärt fort: die Hochzeitsringe vom Goldschmied sollen ganz besonders und individuell sein. Beim Aussehen gibt das unterschiedliche Modeströmungs zu sehen. Während die einen Hochzeitspaare lieber bei ganz klassischen Formen und Farben bleiben, so setzen die anderen Brautpaare auf ausgefallene Formen und Designs. dies passt auch zum Trend der Individualisierung, denn das ausgefallene Design spiegelt häufig den Charakter oder die Beziehung des Brautpaares wieder.

Eheringe aus Elfenmetall

Standesamt und Kirche: Tausch der Eheringe
Eheringe aus Kristtallmetall: Für die Hochzeit von Braut und Bräutigam

Hochzeitsringe aus Elfenmetall

Eheringe der besonderen Art
Hochzeit: Zeremonie des Ringe-Tausches durch das Brautpaar

Ein frisches Jahr beginnt bald und somit wird auch die frische Hochzeitssaison 2015 eingeläutet. Viele Paare die bald ihre Hochzeit feiern werden, weil sie sich dazu entschlossen haben zu heiraten, starten nun mit frischem Schwung mit der Planung der Hochzeit. Hier muss schließlich alles perfekt sein: die Location, das Hochzeitskleid, das Essen und die Getränke, die Dekoration, die Blumengestecke und sehr vieles mehr. Der Hochzeitstag und die Hochzeitsfeier ist dann meistens zahlreich zu schnell auch schon wieder vorbei. Was aber für den Rest des gemeinsamen Lebens bleibt, sind die zu zweit und sorgfältig ausgewählten Trauringe erschaffen aus Gold. Nicht nur deshalb sollten sich die zukünftigen Brautpaare ausreichend Zeit lassen bei der Wahl der passenden Trauringe erschaffen aus Platin. Denn schließlich sind sie auch das Symbol der gemeinsamen romantische Liebe – für sich selbst und auch für alle anderen Menschen sichtbar.

Trauringe erschaffen aus Gold: Schon seit der Antike ist es Brauch, zur Eheschließung der Frau und des Mannes Eheringe an den linken Ringfinger zu stecken. Dass auch der Mann einen Ehering trägt, ist eine Sitte, welche erst wesentlich später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Ländern – Deutschland und Österreich gehören hier zu den wenigen Ausnahmen – wird noch immer der Ehering an der linken Hand am Ringfinger getragen. Der Grund dafür liegt ebenfalls weit zurück: Man dachte vor langer Zeit, dass eine Vene von diesem Finger ohne Umweg zum Herzen führt und so die Liebe, symbolisiert durch dieses Geschmeide, direkt zum Herzen fließt und sich mit diesem verbindet. Damals war der Ehering auch ein ewiges Zeichen dafür, dass die Mitgift bereits gezahlt war und die Frau, welche denEhering trägt, bereits verheiratet ist.

Tolle Eheringe Videos:

Trauringe-Auswahl durch das Brautpaar: Der besondere Wert der Eheringe vom Goldschmied lässt sich nie am hohen oder tiefen Preis abschätzen. Der emotionale Wert spielt hier eine weitaus wichtigere größere Rolle. So verkörpern die Hochzeitsringe ein echtes Versprechen, Hoffnung, Glaube – ja sie symbolisieren die Liebe, die dieses junge Paar miteinander auf alle Zeitenverbindet.

Eheringe-Video

Darum kann das durchaus in eine schlimme Katastrophe ausarten, wenn der Ring verloren ist. Ehen sind daran schon ganz zerbrochen. Daher ist das mehr als verständlich, dass alles versucht wird, um den Ehering wieder zu finden! Für viele ist der verlorene Schmuck nur ein schlechtes Zeichen. Für andere besagt es vielleicht, dass der Partner die mit dem Ehering verbundenen Emotionen der Braut nicht wert schätzt. DerTrauring steht als Zeichen einer zeitlosen Liebe. Geht der Ehering verloren, gilt für einige Menschen die Ehe als verloren. Wird derEhering nach langer Suchaktion dann doch gefunden, sind die Betroffenen ganz und gar erleichtert. Die Suche war nicht umsonst, die Ehe ist vielleicht gerettet. Beweist ein Hochzeitspaar doch mit einer aufwendigen Aktion, dass derbesonderer Ring und die Ehe besonders wertvoll sind! Den wirkliche Wert eines massgefertigte Trauringes kann ein junges Hochzeitspaar nicht ermessen, da der wirklich wichtige Wert der ideelle werden darf. Wie soll das junges Paar diesen bestimmen können? Ein edler Trauring ist eben doch ein ganz besonderes und edeles Symbol, welches für jedes Hochzeitspaar ganz individuelle Bedeutungen hat aber doch für alle Ehepaare ganz und gar wichtig sein wird!

Ein gutes und fröhliches Jahr hat sich an den Start begeben und somit wird auch eine frische Hochzeitssaison eingeläutet. Viele Verlobte, die sich im letzten Jahr entschlossen haben, zu heiraten, starten nun mit der Planung der Traumhochzeit. Hier muss schließlich alles stimmen: die Location, das Hochzeitskleid, das Essen und die Getränke, die Dekoration, die Blumen und besonders vieles mehr. Der Hochzeitstag und die Hochzeitsfeier ist dann fast immer zahlreich zu schnell auch schon wieder vorbei. Was aber für den Rest des gemeinsamen Lebens bleibt, sind die zusammen und liebevoll erwählten Trauringe für das Brautpaar. Nicht nur deshalb sollten sich die zukünftigen Brautpaare ausreichend Zeit lassen bei der Entscheidung der persönlichen Trauringe mit Gravuren. Denn schließlich sind sie auch das Zeichen der gemeinsamen innige Liebe – für sich selbst und auch für alle anderen Menschen sichtbar.

Eheringe der Stars

Er ist zwar kein berühmter Schauspieler oder Musiker, doch für uns ist er trotzdem ein Star

Eheringe:John Greenwood sucht in 18 Monaten das Gold

Der Schotte John Greenwood ließ sich für seine Partnerin Marog etwas ganz besonderes einfallen. Das Gold für den Verlobungsring wollte er in den schottischen Highlands selber schöpfen. Dazu benötigte er lediglich ein Handtuch und eine Pfanne. 18 Monate dauerte es, bis er genug Stückchen gesammelt hatte, um daraus Eheringe anfertigen zu lassen. 22k, Diamantsteine und mit der Gravur “Scottisch Gold” versehen – so das DIY-Endprodukt.

Letzte Woche heiratet das Paar in Antigua. “Es war ein tolles Gefühl, den Ring an ihren Finger zu stecken”, so der 48-Jährige Mann gegenüber The Scotsman. Die frischgebackene Mrs. Greenwood zeigte sich sehr gerüht über diesen Liebesbeweis: “Ich bin sehr stolz auf John, und bin sehr glücklich. Der Ring ist einzigartig und etwas ganz besonderes.

Brautpaar und Standesamt: Tausch der Ringe

Nun ist es schon eindeutig schwieriger für vor der Hochzeit: teueres Reingold? Oder sogar ein individueller Ehering? Letztere sind ja meine persönliche Nummer 1, denn diese sind wirklich ganz und gar ausgefallen und an Persönlichkeit niemals zu überbieten.
Für alle, die von diesen garantiert einzigartigen Trauringe für das Brautpaar noch nichts gesehen haben: Personalisierte Trauringe erschaffen aus Platin, noch dazu handgefertigt in der Schweiz, sind aus Titan und einer ganz besonderen Essenz. Welche das ist? Nun, das ist ein Geheimnis.
Ja, wirklich, nur diejenigen, welche die Hochzeitsringe erschaffen lassen, können wissen welche geheime Zutat enthalten ist.

Ringe das Standesamt

Hochzeitsringe gefertigt aus reinem Elfenmetall

Experimentiert wird beim Design der Trauringe mit Gravuren gerne im Bereich der Farbe, des Musters und der Steinbesetzung. Hier lassen sich die stärksten visuellen Veränderungen und Auffälligkeiten integrieren. So entscheiden sich viele Bräute gegen einen schlichten, hellen Diamanten und lassen stattdessen ihren Ehering mit einem bunten Edelstein, wie roter Rubin, hellblauer Saphir, dunkelgrüner Smaragd oder auch schwarzer Spinell versehen. Der Bräutigam hingegen wählen oft ein besonders auffälliges Aussehen oder auch eine ganz ausgefallene Form für ihren Ehering. So gibt das Trauringe für die Hochzeit, die besonders breit sind und mit schwarzen Linien und Mustern versehen oder immer öfter kantige Formen.

Trauringe vom Goldschmied: Schon seit der Antike ist es Brauch, zur Eheschließung der Braut und dem Bräutigam einen Ring zu schenken. Dass auch der Mann einen Ehering trägt, ist einer der zwar alten Bräuche, welcher jedoch erst wesentlich später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Ländern – Deutschland und Österreich gehören hier zu den wenigen Ausnahmen – wird noch immer der Ehering an der rechten Hand am Finger getragen. Der Grund dafür liegt ebenfalls weit zurück: Die Menschheit dachte damals, dass eine Vene von diesem Finger ohne Umweg zum Herzen führt und so die Liebe, symbolisiert durch dieses edle Stück, direkt zum Herzen fließt und sich mit diesem verbindet. Damals war der Ehering auch ein Zeichen dafür, dass die Mitgift bereits gezahlt war und die Frau, welche denTrauring trägt, bereits verbunden und verheiratet ist.

Hochzeitsringe kann das junges Hochzeitspaar in unzähligen Varianten, Formen, Aussehen und mit verschiedenen Edelsteinen erschaffen lassen. Auch das Angebot an verschiedenen Metallen ist ausserordentlich breit gefächert, so dass dasein Paare verlobter junger Menschen hier zunächst ein passendes Edelmetall für die Trauringe erschaffen aus Gold auswählen muss. Soll es Weissgold, Platin, Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein? Jedes Material hat eine grosse Zahl Vor- und Nachteile, die den zukünftigen Ehepaar im Vorfeld bekannt sein müssen. So bestehen viele Materialien aus Legierungen, die sich nach sehr kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verbiegen. Im Vorfeld kann sich das Hochzeitspaar vor der Hochzeit im Internet erkundigen und sich anschließend vom Fachmann oder Händler beraten lassen.