Kratzfeste Eheringe machen Braut und Bräutigam nach der Hochzeit glücklich!

EHERINGE wie sie sich das Brautpaar wünscht: Seit dem frühesten Zeiten der Menschheitsgeschichte war es schon immer Brauch, zur Eheschließung und zur Heirat der der zukünftigen Ehefrau zwei besondere Eheringe an den rechten oder den linken Ringfinger zu stecken.

Kratzfeste Eheringe

Dass auch der Ehemann einen Ehering trägt, ist eine Sitte, welche erst unwesentlich später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Ländern wie zum Beispiel Deutschland oder Lichtenstein gehören hier zu den seltenen Ausnahmen – wird noch immer der EHERINGE kratzfest an der linken Hand am Finger getragen. Der übliche Beweggrund dafür warliegt ebenfalls unermesslich weit in der Vergangenheit zurück: Die Menschen dachten damals, dass eine Ader von diesem langem Finger direkt zum Herzen zeigt und so die ewige Zuneigung, aufgezeigt durch dieses edle edle Stück, direkt zum Herzen fließt und sich mit diesem vereint. Vor lander Zeit ist der Trauring auch ein ewiges Zeichen dafür, dass die Mitgift schon bezahlt war und die Gattin, welche denEhering an der Handträgt, bereits verbunden und verheiratet ist. Eheringe mit Gravuren kann ein junges Hochzeitspaar in unglaublich vielen Varianten, Formen, Design und mit verschiedenen Steinen bekommen. Auch das Angebot an verschiedenen Metallen ist ganz und gar breit gefächert, so dass das junges Brautpaar hier zunächst ein passendes Material für die EHERINGE erschaffen aus Gold auswählen muss. Soll das Weissgold, Platin, Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein?

Hochzeit mit kratzfesten Eheringen

Jedes Edelmetall hat viele Vor- und Nachteile, die den Verlobten im Vorfeld bekannt sein müssen. So bestehen einige Metalle aus Legierungen, die sich nach kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verbiegen. Im Vorfeld kann sich das Hochzeitspaar im Internet erkundigen und sich anschließend vom Fachmann oder Händler beraten lassen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*